Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Höxter

26.06.2019 – 09:17

Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Hecke fängt Feuer - Vorsicht beim Umgang mit Abflammgeräten

POL-HX: Hecke fängt Feuer - Vorsicht beim Umgang mit Abflammgeräten
  • Bild-Infos
  • Download

34434 Borgentreich (ots)

50 Meter Hecke sind am Dienstag, 25.06.2019, gegen 17:30 Uhr, in der Straße Zum Hohen Berg in Bühne in Flammen aufgegangen. Ein Anwohner hatte auf dem Gehweg vor dem Haus mit einem Abflammgeräte Unkraut entfernt. Hierbei sind Funken auf eine angrenzende Hecke gelangt und setzte diese in Brand. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Borgentreich und Bühne mussten ausrücken, um das Feuer zu löschen. Immer wieder kommt es zu Bränden beim Einsatz von Abflammgeräten, denn an den Abflammgeräten entstehen teilweise Temperaturen bis 1000°C. Umgebende Pflanzen und Hecken, sowie Zäune und andere Elemente können durch die Hitze des Gerätes in Brand geraten. Die Gefahr, dass die Flamme auf eine Hecke oder auf andere brennbare Gegenstände übergreift, ist groß, insbesondere bei trockenem Wetter. So ein Heckenbrand kann sich dann rasend schnell ausbreiten und ggf. auch auf Gebäude übergreifen. Mit einem Feuerlöscher oder einem Eimer Wasser sind solche Brände nur noch im Entstehungsstadium unter Kontrolle zu bringen. Beachten Sie beim Umgang mit Abflammgeräten, dass eine Brandausbreitung auf ungewollte Bereiche nicht möglich ist. Sollte dies nicht sichergestellt werden können, verzichten Sie auf die Verwendung dieser Abflammgeräte! Gerät eine Hecke in Brand, rufen Sie umgehend die Feuerwehr über die Notrufnummer 112, um ein weiteres Übergreifen der Flammen auf angrenzende Bauten oder Gegenstände zu vermeiden. /he

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1520
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell