Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Leitpfosten herausgerissen und beschädigt

Höxter (ots) - Leitpfosten an den Straßen außerhalb der Ortschaften dienen der Orientierung der Fahrzeugführer und sind wichtig Mittel zur Unfallverhütung. Daher ist es keinesfalls ein Kavaliersdelikt, diese zu entfernen oder zu beschädigen. Es handelt sich um ein Straftat, für die im Strafgesetzbuch je nach den Umständen des Einzelfalls eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren vorgesehen ist. Dies haben offensichtlich bisher unbekannte Täter nicht bedacht, die in der Nacht von Freitag, 12.10.2018, bis Samstag, 13.10.2018, insgesamt 17 Leitpfosten auf der Strecke zwischen Höxter und Boffzen herausgerissen haben. Dadurch war die Fahrbahn im morgendlichen Nebel, so der Mitteiler an die Polizei, nicht deutlich erkennbar. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnten die meisten Leuchtpfosten wieder aufgestellt und die Gefahrenstelle so beseitigt werden. Bei vier Leuchtpfosten gelang dies nicht, da sie beschädigt waren. Hinweis zu den Verursachern nimmt die Polizei in Höxter, 05271 - 9620, entgegen. /Te.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1530
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.hoexter.polizei.nrw

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: