Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Achtung - Enkeltrick - Betrügerischer Anrufer täuscht Erkältung vor

Bünde (ots) - (um) Die Polizei registriert in den vergangenen Tagen wieder vereinzelt Anrufe in der Betrugsform "Enkeltrick" im Kreisgebiet. Gestern tagsüber erhielt eine Rentnerin aus Bustedt einen Anruf, dass ihr "Enkel" ein Hauskauf plant. Zuvor muss allerdings eine kleine Zahlung von 10.000.- Euro erfolgen, damit der Kauf gesichert wird. Der Betrüger entkräftete die letzten Zweifel des Opfers zu seiner komischen Stimme, die nicht so klang, wie die des Enkels. Er behauptete einfach, an einer Erkältung zu leiden. Die Dame übergab am Ende ihren wertvollen Schmuck und Bargeld. Die Beute lag am Ende bei geschätzten 8.000.- Euro. An der Haustür der Geschädigten erschien etwa eine Stunde später ein ca. 180 cm großer, 30-jähriger Unbekannter. Der Mann mit glatten dunklen Haaren sprach akzentfrei Hochdeutsch und erhielt die Wertsachen. Erst später konnte in der Familie der Betrug erkannt werden. In einem Gespräch mit dem echten Enkel erkannte das Opfer den Betrug. Allerdings waren zu diesem Zeitpunkt die Armreifen, Ringe und Ketten bereits der fremden Person übergeben worden. Die Polizei warnt vor dieser Methode. Die Betrügerbanden starten immer wieder Anrufe und wollen an die Wertsachen und Barschaften von älteren Menschen. Die Gesprächsführung der Betrüger dabei ist sehr geschickt und individuell. Am Ende bleibt die Frage, warum sollte ich in einer solchen familiären Angelegenheit einem Außenstehenden, einem Fremden, diese Werte übergeben. Das sollte immer bedacht werden. Ziehen Sie in diesen Fällen weitere Vertraute oder Familienangehörige hinzu. Die Anrufe können Sie getrost einfach durch "Auflegen" beenden, wie es in mindestens zwei weiteren Fällen im Wittekindskreis stattgefunden hat.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herfor
(um)Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: