Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Tätlicher Angriff auf Helfer - 59-Jähriger beißt Notfallsanitäter

Herford, Löhne (ots) - (hay) Helfer der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei sehen sich immer wieder gewalttätigen Übergriffen ausgesetzt. Menschen, denen eigentlich geholfen werden soll, richten oftmals aus nicht hinnehmbaren Gründen ihre Aggression gegen die Einsatzkräfte. In einem aktuellen Fall vom Mittwoch (10.10.) kam es zu einem Zwischenfall in der Ambulanz eines Krankenhauses in der Schwarzenmoorstraße. Gegen 16:00 Uhr klagte ein 59-jähriger Bielefelder in einem Verbrauchermarkt in Löhne über Herzbeschwerden. Sofort wurden ein Rettungswagen und ein Notarzt zum Einsatzort, Alte Bünder Straße, entsandt. Ziemlich schnell stellte sich heraus, dass der suchtkranke Mann den medizinischen Vorfall nur vortäuschte, vermutlich um auf diesem Weg opiathaltige Medikamente zu erhalten. Vorsorglich wurde er aber zur Untersuchung in die Notfallambulanz des Krankenhauses gebracht. Als der Beschuldigte im Behandlungszimmer realisierte, dass sein Plan nicht aufging, rastete er aus. Die anwesenden Helfer wurden durch ihn beleidigt und bespuckt. Ein 43-jähriger Notfallsanitäter des Rettungswagens versuchte, das Spucken zu unterbinden. Als er einen Mundschutz vor das Gesicht des Täters hielt, biss dieser dem Geschädigten in die linke Hand. Da eine weitere medizinische Versorgung des Beschuldigten nicht erforderlich war, wurde er des Krankenhauses verwiesen. Die Verletzungen des Helfers hingegen mussten ambulant behandelt werden. Die alarmierte Polizei fertigte eine Anzeige wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Widerstandes.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: