Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Verkehrsunfall im Nebel mit zwei verletzten Personen - 41-Jährige fährt ungebremst in Einmündungsbereich

VU
VU

Bünde (ots) - (hay) Aufgrund des Nebels und der damit verbundenen schlechten Sicht ist es zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen am Mittwochmorgen (10.10.) in Bünde gekommen. Eine 41-Jährige aus Bünde fuhr gegen 06:45 Uhr mit ihrem DaimlerChrysler auf der Wichernstraße. An der Einmündung zur Weseler Straße beabsichtigte sie nach rechts einzubiegen, übersah aber aufgrund der Sichtbeeinträchtigungen durch Nebel den Einmündungsbereich. Als sie ungebremst geradeaus auf die Weseler Straße fuhr, stieß sie mit dem Fiat Kleintransporter eines 38-jährigen Fahrers aus Kirchlengern zusammen. Der Daimler wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Jägerzaun geschleudert und kam in einen angrenzenden Vorgarten zum Stillstand. Durch die Kollision verletzten sich beide Beteiligten und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden, wo sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnten. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 19.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: