Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Heinsberg

02.12.2019 – 13:17

Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Betrunkener Autofahrer gefährdete andere Verkehrsteilnehmer und leistete Widerstand
Weitere Zeugen werden gesucht

Heinsberg (ots)

Am Samstag (30. November) fiel einem Zeugen gegen 5.40 Uhr ein Autofahrer auf, der ihm in der Heinsberger Innenstadt auf der Hochstraße zunächst die Vorfahrt nahm. Nur durch eine Vollbremsung konnte er einen Zusammenstoß verhindern. Der Fahrer des grauen älteren Mercedes fuhr dann durch die Fußgängerzone davon. Kurz darauf bemerkte der Zeuge den Wagen erneut, als er in Schlangenlinien entlang der Erzbischof-Phillip-Straße, der Linderner Straße und der Geilenkirchener Straße fuhr. Entgegenkommende Fahrzeuge mussten ausweichen bzw. stark abbremsen, um nicht mit dem Mercedes zu kollidieren, da er mehrfach auf die Gegenfahrbahn geriet. Der Zeuge folgte dem Auto und informierte die Polizei. Schließlich konnte das Fahrzeug von den Beamten auf der Josef-Gaspers-Straße angetroffen werden. Bei der Überprüfung des 43-jährigen Fahrers stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Er und sein 31-jähriger Beifahrer widersetzen sich den polizeilichen Maßnahmen und leisteten erheblichen Widerstand. Beide wurden festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht. Ihnen wurden Blutproben entnommen und Anzeige gegen sie erstattet.

Die Polizei bittet auch die Verkehrsteilnehmer, die auf Grund der Fahrweise des Mercedesfahrers ausweichen oder abbremsen mussten, sich zu melden. Zuständig ist das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell