Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

FW-BOT: Verkehrsunfall mit 9 verletzten Personen auf der A31

Bottrop (ots) - Am Abend kam es gegen 18:20 Uhr auf der A31 in Bottrop zu einem Verkehrsunfall. In ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Euskirchen

14.08.2018 – 11:05

Kreispolizeibehörde Euskirchen

POL-EU: Falsche Polizeibeamte - Trickbetrüger haben zugeschlagen

Mechernich (ots)

Am Montagabend (23.30 Uhr) wurde eine 64-jährige Frau aus Mechernich Opfer von Trickbetrügern. Am späten Abend erhielt sie einen Anruf von der Polizei mit der Nummer "110". Zwei Männer, die im Wechsel sprachen, gaben sich als Polizeibeamte der Wache Euskirchen aus. Sie gaben an, dass es gerade zu einer Festnahme eines Rumänen gekommen sei, der einen Zettel mit der Anschrift der Mechernicherin bei sich führte. Folglich würde man davon ausgehen, dass bei ihr nun eingebrochen wird. Zur Sicherheit des Vermögens, würde man nun eine Polizeibeamtin vorbeischicken, die dieses in Sicherheit bringt. Das Gespräch zog sich insgesamt über drei Stunden. Gegen 2.45 Uhr erschien eine weibliche Person in ziviler Kleidung bei der Geschädigten und erhielt ihre Ersparnisse.

Erst nach dem Vorfall informierte die Frau ihre Tochter und dann die Polizei.

Die bislang unbekannten Täter erbeuteten insgesamt einen höheren fünfstelligen Euro-Betrag.

Die Polizei Euskirchen warnt ausdrücklich vor solchen Anrufen.

Die Polizei ruft niemals mit der Nummer "110" an und es wird kein Geld in Sicherheit oder Verwahrung genommen.

Gibt sich der Anrufer als Polizeibeamtin oder Polizeibeamter aus, lassen Sie sich den Namen geben und wählen Sie selbst die 110.

Die Polizei fragt Sie nicht nach Ihrem Vermögen oder ihren Bankdaten.

Bitte informieren Sie gerade ältere Personen über diese Art von Trickdiebstahl.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle
Telefon: 02251/799-203 od. 799-0
Fax: 02251/799-209
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de

Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Euskirchen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Euskirchen