Kreispolizeibehörde Euskirchen

POL-EU: Nach Lkw-Unfall: Bundesstraße 51 für zehn Stunden gesperrt

53945 Blankenheim, Bundesstraße 51 (ots) - Ein bislang unbekannter Lkw fuhr am Mittwoch (17 Uhr) die Bundesstraße 51 in Richtung Prüm. Während der Fahrt in Höhe Blankenheimerdorf kam es auf Grund eines technischen Defekts zu einer kompletten Zerstörung einer Bremstrommel. Diverse Splitterteile der Bremstrommel verstreuten sich über die Fahrbahn. Ein Splitterteil traf das Fahrzeug eines 54-jährigen Lkw-Fahrers aus Bulgarien unterhalb seiner Lkw-Tankanlage und riss hierbei den Tank auf.

Es kam zu einer schlagartigen Tankentleerung. Es flossen circa 700 Liter Lkw-Diesel auf die Fahrbahn und verteilten sich dort. Des Weiteren floss der Diesel-Kraftstoff in einer unbekannten Menge in die dortige Kanalisation. Weitere Splitterteile trafen die Fahrzeuge eines Mannes (28) aus dem Stadtgebiet Schleiden und einer Frau (20) aus Stadtkyll und beschädigten diese.

Der Lkw-Fahrer fuhr trotz der starken Beschädigung weiter und entfernte sich in unbekannte Richtung.

Die Bundesstraße 51 wurde in beide Richtungen bis 3 Uhr am heutigen Donnerstag für die Aufräumarbeiten bzw. Reinigungsarbeiten der Fahrbahn komplett gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Die Schadenshöhe liegt im mittleren vierstelligen Euro-Bereich. Eine Fahndung nach dem flüchtigen Lkw-Fahrer verlief bislang erfolglos. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle
Telefon: 02251/799-203 od. 799-0
Fax: 02251/799-209
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de

Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Euskirchen

Das könnte Sie auch interessieren: