Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

04.03.2019 – 13:24

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: 23 Neue für München: Bundespolizei erhält Verstärkung - Beamte vereidigt

  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Am Montagmorgen (4. März) traten 23 neue Polizeimeister/innen ihren Dienst bei der Bundespolizeiinspektion München an. Sie wurden nach ihrer Begrüßung durch Polizeidirektor Jürgen Vanselow vereidigt und werden nach einer mehrtätigen Einweisung in den Kontroll- und Streifendienst im bahnpolizeilichen Aufgabengebiet der Bundespolizei eingesetzt.

Für die meisten der 23 Neuen (darunter zehn Frauen) ist die "Bahnpolizei" und auch München kein Neuland. Viele waren bei ihren Praktika schon im bahnpolizeilichen Bereich in Bahnhöfen, einige auch schon in der bayerischen Landeshauptstadt, unterwegs. Die 23 gehören zum ersten Jahrgang (intern: BA 16 II), der Ende Februar nach zweieinhalbjähriger und erfolgreicher Ausbildung das Aus- und Fortbildungszentrum (AFZ) der Bundespolizei in Bamberg verlassen hat.

Münchens Inspektionsleiter Polizeidirektor Jürgen Vanselow begrüßte die Neuen hocherfreut und vereidigte sie im Anschluss daran. Nach dem Sprechen der Eidesformel auf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und einem Fototermin für diese Pressemitteilung begann das Kennenlernen der neuen Dienststelle und ihres Aufgaben- und Zuständigkeitszuschnittes.

"Sie werden eine große Bereicherung für unser Team sein. Seien Sie gewiss, dass wir mit Freude auf Sie gewartet haben". Seit 2016 stellt die Münchner Inspektion immer wieder Personal zur Ausbildung der Beamten im AFZ in Bamberg zur Verfügung. "Jetzt bekommen wir für diese Vorleistung sehr gut ausgebildete Bundespolizisten zurück. Eine personelle Verstärkung auf die wir lange Zeit gewartet haben", so PD Vanselow.

Als attraktiver Arbeitgeber stellt die Bundespolizei im mittleren, gehobenen und höheren Dienst Beamte ein. Informationen zu den Einstellungsvoraussetzungen sind auf im Intranet unter www.bundespolizei.de oder www.komm-zur-bundespolizei.de zu finden. Aber auch in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Twitter ist die Bundespolizei vertreten.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell