Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Kassel mehr verpassen.

24.02.2020 – 19:08

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Bundespolizei Kassel zieht positive Einsatzbilanz

BPOL-KS: Bundespolizei Kassel zieht positive Einsatzbilanz
  • Bild-Infos
  • Download

Fulda / Marburg (ots)

Die Bundespolizeiinspektion Kassel war wegen verschiedener Karnevalsveranstaltungen verstärkt in Fulda und mit geringeren Kräften in Marburg im Einsatz. Über 6.000 Personen kamen mit der Bahn über den Bahnhof Fulda zum Rosenmontagsumzug in die Domstadt. Zum Umzug nach Marburg fuhren rund 1000 Karnevalisten.

Im Fokus standen jeweils die sichere An- und Abreise aller Karnevalsteilnehmer. Bis auf sehr wenige Ausnahmen, blieb es im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei friedlich.

"Durch einen offensiven Polizeieinsatz mit starker Präsenz haben wir gefährlichen Situationen schnell vorgebeugt", sagte der Polizeiführer, Polizeioberrat Rainer Paul. "Einschreiten mussten die Beamten nur vereinzelt!", so Paul weiter

Gleissperrung wegen einer alkoholisierten Person auf den Gleisen

Weil sie ihre vergessene Handtasche aus einem bereits abgestellten Zug holen wollte, lief eine 29 Jahre alte Frau aus Bad Hersfeld im Bereich des Stellwerkes im Bahnhof Fulda über die Gleise. Die Hersfelderin wurde von Bundespolizisten aufgegriffen. Wegen des Vorfalles waren alle Gleise für rund zehn Minuten aus Sicherheitsgründen gesperrt. Gegen die Frau wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel