Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Kassel

05.03.2019 – 13:35

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Schlag ins Gesicht

BPOL-KS: Schlag ins Gesicht
  • Bild-Infos
  • Download

Großen-Linden (Landkreis Gießen) (ots)

Ein bislang Unbekannter verpasste gestern Morgen (4.3.), gegen 5.45 Uhr, einem 49-jährigen Zugbegleiter einen Schlag ins Gesicht. Vorausgegangen sei nach Angaben des Bahnmitarbeiters eine Fahrscheinkontrolle im Zug Richtung Hanau, bei welcher der Mann kein Ticket vorweisen konnte.

Der unliebsame Fahrgast sollte daraufhin den Zug beim Halt im Bahnhof Großen Linden verlassen. Dem kam der Unbekannte nicht nach. Stattdessen schlug er zu. Hierdurch fielen die Brille und das Mobiltelefon des Bahnmitarbeiters zu Boden. Der 49-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Erst als ein anderer Reisender dem Zugbegleiter zur Hilfe kam, stieg der Schwarzfahrer aus.

Personenbeschreibung: schlanke Person, ca. 30 - 35 Jahre alt und etwa 180 cm groß, dunkelhäutig, schwarze, kurze, glatte Haare, bekleidet mit einer schwarzen Steppjacke und schwarzer Jeans.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell