Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

27.06.2019 – 21:02

Polizei Hamburg

POL-HH: 190627-6. Erste Erkenntnisse und Zeugenaufruf nach Schussabgaben in Hamburg-Lohbrügge

Hamburg (ots)

Tatzeit: 27.06.2019, 19:00 Uhr Tatort: Hamburg-Lohbrügge, Leuschnerstraße

Am frühen Abend kam es in Hamburg-Lohbrügge zu Schussabgaben, bei denen eine Person tödlich verletzt wurde. Die Mordkommission (LKA 41) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach den ersten Erkenntnissen ist ein Mann aus bisher unbekannten Gründen durch Schussabgaben tödlich verletzt worden. Die drei mutmaßlichen Täter flüchteten anschließend vom Tatort.

Im Rahmen der Sofortfahndung konnten die Einsatzkräfte zwei Russen (42, 44) als Tatverdächtige in Tatortnähe vorläufig festnehmen. Der mutmaßliche Schütze, ein 28-jähriger Deutscher, stellte sich kurze Zeit später freiwillig den Beamten am Polizeikommissariat 43.

Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt.

Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an. Zu den Hintergründen können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell