Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

13.05.2019 – 12:53

Polizei Hamburg

POL-HH: 190513-4. Zeugenaufruf nach Überfall auf Restaurant in Hamburg-Finkenwerder

Hamburg (ots)

Tatzeit: 12.05.2019, 23:05 Uhr Tatort: Hamburg-Finkenwerder, Focksweg

Am späten Sonntagabend kam es in Hamburg-Finkenwerder zu einem schweren Raub auf ein Ausflugslokal durch zwei bislang unbekannte Täter. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nachdem alle Angestellten des Lokals dieses nach Geschäftsschluss bereits verlassen hatten, warteten die beiden mit Schals und Basecaps maskierten Täter im Bereich des Hintereingangs auf den Inhaber des Restaurants. Als der 51-Jährige das Gebäude durch die Hintertür verließ, bedrohte einer der Männer ihn mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Geld. Der Geschädigte händigte im weiteren Verlauf einen höheren Geldbetrag aus dem Tresor aus. Zudem übergab er dem Räuber seine hochwertige Armbanduhr. Der zweite Täter wartete währenddessen an der Hintertür und stand vermutlich "Schmiere". Nach der Tat flüchteten die beiden Männer gemeinsam.

Der Betreiber des Restaurants blieb unverletzt.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Die Gesuchten werden wie folgt beschrieben:

1. Täter mit Messer

   - männlich
   - ca. 180 - 185 cm groß
   - breite, athletische Figur
   - türkischer Akzent
   - dunkel gekleidet 

2. Täter

   - männlich
   - dunkel gekleidet 

Die Ermittlungen werden bei der Fachdienststelle für Raubdelikte (LKA 184) geführt.

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Ka.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: nina.kaluza@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell