Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Kollision mit Leichtkraftrad - Kind schwer verletzt - Heiligenhaus - 1905144

Mettmann (ots) - Am Donnerstagabend des 23.05.2019, gegen 18:00 Uhr, kam es an der Kurt-Schumacher-Straße 12 ...

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

29.04.2019 – 09:49

Polizei Hamburg

POL-HH: 190429-1. Tödlicher Verkehrsunfall in Hamburg-Neuenfelde

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 28.04.2019, 15:10 Uhr Unfallort: Hamburg-Neuenfelde, Nincoper Deich

Bei einem Verkehrsunfall in Neuenfelde ist gestern Nachmittag ein Autofahrer tödlich verunglückt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 48-jährige Mann mit seinem VW Passat den Nincoper Deich von Neuenfelde kommend in Richtung Rübke. In einer Rechtskurve fuhr der Mann aus noch ungeklärter Ursache geradeaus. Er versuchte offenbar noch zu bremsen, kollidierte aber dennoch mit einem Baum und kam anschließend in einem Graben zum Stehen.

Zeugen alarmierten die Rettungskräfte und versuchten, dem im Fahrzeug eingeklemmten, nicht ansprechbaren Mann zu helfen. Durch die Feuerwehr wurde er im weiteren Verlauf aus dem Fahrzeug geborgen. Der per Rettungshubschrauber hinzugezogene Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod des Autofahrers feststellen.

Die ersten Sicherungsmaßnahmen am Unfallort erfolgten durch Beamte der Polizei Buxtehude. Später übernahmen Hamburger Einsatzkräfte den Unfallort. Zur Unfallaufnahme durch den Verkehrsunfalldienst wurde auch ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die weiteren Ermittlungen führen die Unfallermittler der Verkehrsstaffel Süd (VD 42).

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell