Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-EN: Hattingen- Öffentlichkeitsfahndung- Kennt jemand diesen Mann?

Hattingen (ots) - Auf unbekannte Art und Weise wurde durch derzeit unbekannte Täter die Daten einer PayPal ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

28.04.2019 – 13:56

Polizei Hamburg

POL-HH: 190428-3. Mehrere Festnahmen nach Einbruchsversuchen in Hamburg-Osdorf und Hamburg-Farmsen

Hamburg (ots)

Tatzeiten: a) 27.04.2019, 21:46 Uhr b) 27.04.2019, 01:02 Uhr

Tatorte: a) Hamburg-Osdorf, Adalbertstraße b) Hamburg-Farmsen, Buchnerweg

Nach zwei Einbruchsversuchen in Osdorf und Farmsen haben Polizeibeamte am Samstag vier Personen vorläufig festgenommen. Zwei mutmaßliche Einbrecher kamen vor den Haftrichter.

a) Eine 65-jährige Frau befand sich am Samstagabend in ihrem Schlafzimmer und hörte plötzlich verdächtige Geräusche. Als sie durch ein Fenster nach draußen schaute, sah sie einen fremden Mann in ihrem Garten. Sie hörte die Stimmen weiterer Männer, woraufhin sie die Personen anschrie. Die Männer flüchteten sodann vom Grundstück. Im weiteren Verlauf bemerkte die Frau, dass ihre ihre Terrassentür aufgebrochen worden war. Erbeutet hatten die Täter nichts.

Im Rahmen der mit mehreren Funkstreifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen wurden die alarmierten Polizeibeamten in Tatortnähe auf drei Männer aufmerksam, die von der Kronprinzenstraße in den Bockhorst liefen. Als diese die Polizeibeamten sahen, ergriffen zwei von ihnen sofort die Flucht. Einen 23-jährigen Albaner nahmen die Beamten noch vor Ort vorläufig fest. Kurze Zeit später konnten die Beamten auch einen der geflüchteten Männer auf einem Grundstück im Bockhorst vorläufig festnehmen. Hierbei handelt es sich um einen 24-jährigen Albaner, bei dem sie mutmaßliches Einbruchswerkzeug fanden und sicherstellten. Der dritte Mann entkam unerkannt.

Ermittler des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) übernahmen die weitere Sachbearbeitung. Sie führten die Männer, von denen einer bereits einschlägig polizeibekannt ist, einem Haftrichter zu.

b) Bereits am frühen Samstagmorgen beobachtete ein Zeuge in Farmsen zwei Männer, die sich an der Tür zu einem Wasch- und Fahrradraum eines Hauses zu schaffen machten. Als eine Passantin vorbeiging, versteckten sie sich kurzzeitig in einem Gebüsch. Anschließend kehrten sie zu der Tür zurück. Als der Zeuge die Polizei verständigen wollte, flüchteten die beiden.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten die alarmierten Polizeibeamten in Tatortnähe zwei Männer antreffen, auf die die abgegebene Täterbeschreibung zutraf. Bei ihnen handelt es sich um zwei 16 und 17 Jahre alte Deutsche, die die Beamten vorläufig festnahmen.

An der Tür und an einem Fenster des Wasch- und Fahrradraums stellten die Beamten frische Hebelspuren fest.

Die beiden Jugendlichen sind später wieder entlassen und an ihre Erziehungsberechtigten übergeben worden.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell