Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

24.04.2019 – 13:44

Polizei Hamburg

POL-HH: 190424-5. Zeugenaufruf nach Sexualdelikt in Hamburg-Hausbruch

Hamburg (ots)

Tatzeit: 23.04.2019, 15:40 Uhr Tatort: Hamburg-Hausbruch

Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Täter, der gestern Nachmittag in Hausbruch sexuelle Handlungen an einem neunjährigen Mädchen vorgenommen haben soll.

Nach den bisherigen Erkenntnissen fuhr das Mädchen mit dem Fahrrad von der Schule nach Hause und stieg aufgrund eines Anstiegs zwischenzeitlich vom Rad ab. Der Täter soll ebenfalls mit einem Fahrrad unterwegs gewesen sein. Er fuhr zeitweise neben der Neunjährigen her. Wie auch das Mädchen soll er vom Fahrrad abgestiegen sein und im weiteren Verlauf sexuelle Handlungen an der Neunjährigen vorgenommen haben. Das Mädchen ist danach davon gelaufen, der Täter mit seinem Fahrrad geflüchtet. Die Eltern alarmierten schließlich die Polizei.

Im Rahmen der mit mehreren Funkstreifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Er wird wie folgt beschrieben:

   - männlich
   - "südländisches" Erscheinungsbild
   - etwa 25 bis 30 Jahre alt
   - sprach akzentfrei Deutsch
   - trug unter anderem eine Jeans und ein schwarzes Basecap
   - fuhr ein Mountainbike mit grün-blauem Rahmen 

Die Ermittlungen führt die Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42).

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell