Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

FW-MG: Verkehrsunfall

Mönchengladbach-Wickrath, 06.05.2019, 07:19 Uhr, Hochstadenstraße (ots) - Um 07:19 Uhr ereignete sich ein ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

23.04.2019 – 10:42

Polizei Hamburg

POL-HH: 190423-2. Zuführung nach Trickdiebstahl in Hamburg-St. Georg

Hamburg (ots)

Tatzeit: 22.04.2019, 13:40 Uhr Tatort: Hamburg-St. Georg, Steintorplatz

Nach einem Trickdiebstahl in St. Georg haben Polizeibeamte gestern einen Mann vorläufig festgenommen.

Eine 48-jährige Frau wurde gestern Nachmittag am Heck ihres Pkw stehend von einem Mann in ein Gespräch verwickelt. Währenddessen öffnete ein Komplize eine Fahrzeugtür und entwendete die Handtasche und die Jacke der Frau. Als diese den Diebstahl bemerkte, flüchteten die Männer gemeinsam in Richtung Hauptbahnhof.

Die Frau nahm die Verfolgung auf und sprach dabei zu Fuß streifende Polizeibeamte an. Diese verfolgten die Männer bis in den Hauptbahnhof. Einen von ihnen nahmen sie am Gleis 14 vorläufig fest, der andere entkam unerkannt.

Das Handy der Frau hatte der 43-jährige Georgier kurz vor seiner Festnahme ins Gleisbett geworfen. Während seiner Flucht hatte er bereits das Portemonnaie der Frau weggeworfen. Bei ihm soll es sich um denjenigen handeln, der die Frau in das Gespräch verwickelte.

Die Handtasche fanden die Beamten bei der Absuche des Fluchtwegs später unter einem Pkw. Eine Zeugin übergab ihnen die Jacke, die einer der Männer auf dem Nordsteg des Hauptbahnhofs weggeworfen hatte.

Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) übernahmen die weiteren Ermittlungen. Sie veranlassten eine erkennungsdienstliche Behandlung des Tatverdächtigen und führten ihn einem Haftrichter zu.

Die Ermittlungen zu dem geflüchteten Komplizen dauern an. Dieser dürfte aus dem Portemonnaie einen geringen Bargeldbetrag entwendet haben.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg