Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

22.04.2019 – 12:27

Polizei Hamburg

POL-HH: 190422-4. Einbrecher in Groß Flottbek festgenommen

Hamburg (ots)

Tatzeit: 22.04.2019, 03:10 Uhr Tatort: Hamburg-Groß Flottbek, Bei der Flottbeker Mühle

Polizeibeamte haben nach einer Verfolgungsfahrt am frühen Montagmorgen zwei mutmaßliche Einbrecher (24,54) vorläufig festgenommen. Die beiden aus dem Kosovo stammenden Männer stehen im Verdacht, kurz zuvor in eine Wohnung in Hamburg-Groß Flottbek eingebrochen zu sein und dort einen Tresor entwendet zu haben. Der Kriminaldauerdienst des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen übernommen.

Ein aufmerksamer Zeuge wurde zur Tatzeit auf verdächtige Geräusche vom Nachbargrundstück aufmerksam und bemerkte zwei Personen, die einen offenkundig schweren Gegenstand von dem Grundstück in einen bereitstehenden Pkw Audi wuchteten. Anschließend flüchteten die beiden Männer. Durch die zwischenzeitlich alarmierte Polizei konnte der Pkw im Rahmen der Sofortfahndung mit zahlreichen Funkstreifenwagen aufgenommen und verfolgt werden. Der Pkw befuhr dabei mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit den Osdorfer Weg in Richtung Autobahnanschlussstelle Bahrenfeld, wo der Fahrer das Fahrzeug auf die A 7 in Richtung Süden steuerte und an der Anschlussstelle Othmarschen wieder verließ. Hier wurde das Fahrzeug weiter über die Straßenzüge Walderseestraße, Reventlowstraße, Beseler Platz, Dürerstraße und Ebertallee verfolgt. Dort bog der Fahrer mit hoher Geschwindigkeit rechts in den Osdorfer Weg ab, verlor nun allerdings die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet auf eine Mittelinsel und kollidierte dort mit einem Stein. Hierdurch wurde das Fluchtfahrzeug erheblich beschädigt und war offenkundig nicht mehr fahrtüchtig. Noch während der Pkw über die Gegenfahrbahn ausrollte, sprangen die beiden Tatverdächtigen aus dem Pkw und flüchteten zu Fuß weiter.

Beide Männer konnten jetzt nach kurzer Verfolgung durch die eingesetzten Beamten festgenommen werden. Bei der Festnahme des 54-jährigen Mannes verletzte sich ein 23-jähriger Polizeibeamter schwer an seiner Hand und konnte den Dienst nicht weiter fortsetzen.

Ermittlungen am Tatort ergaben, dass die Tatverdächtigen die Balkontür der im ersten Obergeschoss liegenden Wohnung aufgehebelt und einen in einer Wand verankerten Tresor entwendet hatten. Darüber hinaus hatten sie die Wohnung durchwühlt.

Der Audi wurde sichergestellt. In dem Fahrzeug stellten die Beamten den entwendeten Tresor, Aufbruchswerkzeug sowie weiteres mutmaßliches Stehlgut sicher.

Die Ermittler prüfen, ob die Tatverdächtigen ebenfalls für zwei weitere Einbruchsdelikte in Tatortnähe in Frage kommen.

Die beiden Männer werden einem Haftrichter zugeführt.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg