Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

25.03.2019 – 16:41

Polizei Hamburg

POL-HH: 190325-4. Öffentlichkeitsfahndung nach Überfall auf Juwelier in Hamburg-Eppendorf

Hamburg (ots)

Tatzeit: 28.02.2019, 16:03 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Eppendorfer Landstraße

Nachdem es Ende Februar in Eppendorf zu einem Überfall auf einen Juwelier gekommen ist, fahndet die Polizei jetzt mit Bildern öffentlich nach dem Täter.

Wie bereits berichtet, betrat der bislang unbekannte Täter das Geschäft und ließ sich zunächst mehrere Uhren von der 33-jährigen Angestellten zeigen. Im weiteren Verlauf sprühte er ihr und einer weiteren Frau eine Flüssigkeit ins Gesicht. Beide Frauen erlitten dadurch Haut-, Augen- und Atemwegsreizungen. Der Täter erbeutete mehrere Uhren aus einer Vitrine und flüchtete anschließend in Richtung Eppendorfer Markt (siehe auch Pressemitteilung 190301-3.).

Die bisherigen Ermittlungen der Fachdienststelle für Kommissionsermittlungen (LKA 44) führten nicht zur Identifizierung des Täters.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg erließ der zuständige Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Hamburg daher einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung.

Neben den beiden veröffentlichten Bildern soll auch mit einer Videosequenz gefahndet werden. Diese wird zeitnah auf der Homepage der Polizei Hamburg unter www.polizei.hamburg/personen/straftaeter/ abrufbar sein.

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell