Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

18.01.2019 – 14:37

Polizei Hamburg

POL-HH: 190118-3. Eine Zuführung nach Verdacht des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln in Hamburg-Bramfeld

Hamburg (ots)

Tatzeit: 18.01.2019, 06:00 Uhr Tatort: Hamburg-Bramfeld, Owiesenstraße

Ermittler des Drogendezernats (LKA 62) haben heute Morgen einen 33-jährigen mutmaßliche Drogendealer dem Haftrichter zugeführt.

Ermittlungen des Landeskriminalamts 62 führten zu dem 33-jährigen Deutschen, der im Verdacht steht, eine Marihuanaplantage betrieben und Betäubungsmittel in nicht geringen Mengen verkauft zu haben.

Beim Amtsgericht Hamburg wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Durchsuchungsbeschluss erlassen, der heute Morgen vollstreckt wurde. Die Zugangssicherung erfolgte durch Beamte der Landesbereitschaftspolizei (BFE).

Der 33-Jährige wurde in der Wohnung angetroffen. Bei der Durchsuchung der Wohnung sowie des dazugehörigen Kellers stellten die Ermittler sechs "Growzelte" mit ca. 76 Marihuanapflanzen fest. Außerdem stellten die Beamten 2,3 Kilogramm Marihuanblüten, 500 Gramm Amphetamine, geringe Mengen an Kokain sowie ca. 50.780 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher.

Der mutmaßliche Dealer wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Haftrichter zugeführt.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell