Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

17.01.2019 – 15:13

Polizei Hamburg

POL-HH: 190117-4. Eine Zuführung nach Ladendiebstählen in Hamburg-Rahlstedt und Hamburg-Eimsbüttel

Hamburg (ots)

Tatzeiten: 16.01.2019, 15:00 - 18:00 Uhr Tatorte: Hamburg-Rahlstedt, Schweriner Straße und Rahlstedter

Bahnhofsstraße; Hamburg-Eimsbüttel, Osterstraße Ein 37-jähriger Deutscher wurde gestern nach Ladendiebstählen in den Stadtteilen Rahlstedt und Eimsbüttel von Beamten des Polizeikommissariats 23 vorläufig festgenommen und anschließend durch den Kriminaldauerdienst dem Haftrichter zugeführt.

Der Ladendetektiv einer Geschäftsfiliale aus der Osterstraße erhielt firmeninterne Hinweise auf einen Mann, der an diesem Tag in Hamburg-Rahlstedt einen Ladendiebstahl begangen haben soll.

Auf dem Nachhauseweg fiel dem Ladendetektiv um 18:30 Uhr am U-Bahnhof Osterstraße eine männliche Person auf, die dem vermeintlichen Ladendieb ähnlich sah. Der Mann hatte gefüllte Tüten dabei. Der Detektiv verständigte daraufhin die Polizei, die den Mann überprüfte.

Nach bisherigen Ermittlungen befand sich in den Tüten Diebesgut, wie Kosmetikartikel und neuwertige Fahrradschlösser, welches mutmaßlich im Zeitraum zwischen 15:00 und 18:00 Uhr aus Geschäften in Hamburg-Rahlstedt und Hamburg-Eimsbüttel entwendet worden war.

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und zum Polizeikommissariat 23 verbracht. Hier übernahm der Kriminaldauerdienst (LKA 26) die Sachbearbeitung.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 37-Jährige, der zudem auch noch per Haftbefehl wegen Diebstahl gesucht wurde, dem Haftrichter zugeführt.

Das für die Region Wandsbek zuständige Landeskriminalamt (LKA 151) übernahm die weiteren Ermittlungen.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell