Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

17.01.2019 – 13:21

Polizei Hamburg

POL-HH: 190117-3. Mehrere Durchsuchungen und Festnahmen von mutmaßlichen Drogendealern im Hamburger Stadtgebiet

Hamburg (ots)

Tatzeit: 16.01.2019, 05:30 Uhr - 17.01.2019, 03:30 Uhr Tatort: Hamburger Stadtgebiet

Im Rahmen umfangreicher Maßnahmen zur Bekämpfung der Drogenkriminalität wurden im Stadtgebiet durch Beamte des Landeskriminalamts 68 und der "Task Force" insgesamt elf Personen einem Haftrichter zugeführt und mehrere Wohnungen durchsucht.

Nach dem Eingang eines anonymen Hinweises und umfangreichen Ermittlungen durch Beamte des Landeskriminalamts 68 wurden am gestrigen Nachmittag im Stadtgebiet insgesamt zehn Wohnungen durchsucht. Hierbei wurden sieben türkische Männer (23, 24, 26, 31, 32, 41, 44) und zwei deutsche Frauen (37, 48)vorläufig festgenommen. Bei den Durchsuchungen wurden insgesamt zwei Kilogramm Haschisch, 37 Gramm Kokain, 233 Gramm Heroin, 6727 Euro mutmaßliches Dealgeld und weitere Beweismittel sichergestellt. Im Anschluss an die Maßnahmen wurden sechs (23, 24, 26, 31, 32, 41) der vorläufig festgenommenen Männer einem Haftrichter zugeführt.

Im Rahmen eines erneuten Einsatzes der "Task Force" haben zudem Polizeibeamte 271 Personen überprüft und gegen 76 Personen Aufenthaltsverbote erteilt.

Im Bereich St. Georg wurden ein 31-jähriger und ein 24-jähriger Türke von Zivilfahndern nach einem mutmaßlichen Drogenhandel vorläufig festgenommen. Die beiden Männer hatten zuvor Heroin an eine 51-jährige Deutsche verkauft. Bei der Überprüfung der Personen wurden insgesamt 29 Gramm Heroin und 310 EUR mutmaßliches Dealgeld sichergestellt. Der 31-Jährige und der 24-Jährige wurden im Anschluss dem Haftrichter zugeführt.

Darüber hinaus konnte in St. Georg ein 24-jähriger Somalier nach Verdacht des Handels mit Marihuana vorläufig festgenommen und insgesamt 5 Gramm Marihuana sowie 140 Euro mutmaßliches Dealgeld sichergestellt werden. Der Mann wird im Laufe des Tages einem Haftrichter zugeführt.

Auch im Bereich St. Pauli konnte durch Beamte ein 32-Jähriger aus Gambia beim Verkauf von drei Beuteln Marihuana und ein 27-jähriger Nigerianer beim Verkauf von einem Beutel Marihuana beobachtet werden. Der 32-Jährige wurde im Anschluss einem Haftrichter zugeführt und der 27-Jährige nach erkennungsdienstlicher Behandlung wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Darüber hinaus beobachteten Zivilfahnder in der Hafenstraße einen 25-jährigen Mann aus Guinea-Buissau beim Verkauf von einer Tablette und nahmen ihn anschließend auf einem Hinterhof der Bernhard-Nocht-Straße vorläufig fest. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde er einem Haftrichter zugeführt.

Die Polizei wird auch zukünftig ihre intensivierten Maßnahmen zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität fortsetzen.

Lew.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Finn Lewin
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell