Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

16.12.2018 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 181216-4. Taschendiebe bei Schwerpunkteinsatz in Hamburg-St.Pauli festgenommen und zugeführt

Hamburg (ots)

Tatzeit: 14.12.2018, 23:00 Uhr bis 15.12.2018, 02:30 Uhr Tatort: Hamburg-St.Pauli, Spielbudenplatz und Hamburger Berg

Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes der Region Mitte I und der Bundespolizei zur Bekämpfung des Taschendiebstahls haben Fahnder in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei Taschendiebe (23,28) vorläufig festgenommen. Das Landeskriminalamt 11 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zunächst beobachteten Zivilfahnder auf dem Weihnachtsmarkt "Santa Pauli" einen 25-jährigen Algerier, als sich dieser auffällig für mitgeführte Handtaschen von Frauen interessierte. In zwei Fällen griff er jeweils unbemerkt von den Opfern in die Handtaschen, ohne allerdings Gegenstände entwenden zu können. Im weiteren Verlauf näherte sich der Mann dann einer 23-jährigen Frau, griff ihr unbemerkt in die Manteltasche und entwendete das darin befindliche Handy. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Das Handy wurde sichergestellt und der 23-Jährigen wieder ausgehändigt.

Der Algerier wurde nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt.

Gegen 02:30 Uhr wurden Fahnder auf einen 28-jährigen Marokkaner in einer Lokalität in der Straße "Hamburger Berg" aufmerksam, als sich dieser wiederholt dortigen Gästen auffällig näherte. Dabei versuchte er mehrfach zunächst vergeblich, das in einer Hosentasche befindliche Portemonnaie eines 30-jährigen Mannes zu ergreifen und zu entwenden. Der 30-Jährige bemerkte den Diebstahlsversuch, übergab das Portemonnaie daraufhin einem Begleiter zur Aufbewahrung, der nun das Portemonnaie arglos vor sich auf den Tresen legte, wo der 28-jährige Marokkaner es kurze Zeit später entwendete und aus dem Lokal flüchtete. Die Fahnder nahmen den 28-Jährigen wenig später vorläufig fest und konnten bei ihm das entwendete Portemonnaie sicherstellen.

Der 28-Jährige wurde ebenfalls einem Haftrichter zugeführt.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell