Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

29.06.2018 – 12:15

Polizei Hamburg

POL-HH: 180629-4. Schwerpunkteinsatz der "Task Force" zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität

Hamburg (ots)

Zeit: 28.06.2018, 05:30 Uhr - 29.06.2018, 04:00 Uhr

Im Rahmen eines erneuten Einsatzes der Task Force zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität haben Polizeibeamte 177 Personen überprüft und gegen 63 Personen Aufenthaltsverbote erteilt.

Im Bereich des Sternschanzenparks wurde ein mutmaßlicher Dealer (23) nach einem Btm-Handel angehalten und überprüft. Insgesamt konnten die Fahnder bei dem Tatverdächtigen acht Gripbeutel Marihuana und 30 Euro mutmaßliches Dealgeld sicherstellen. Der 23-jährige Gambier wurde nach Abschluss der Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt.

Kurze Zeit später wurde ein weiterer mutmaßlicher Btm-Händler im Bereich des Parks dabei beobachtet, wie er mehrmals mit möglichen Konsumenten Kontakt aufnahm. Die Erwerber sowie der aus Gambia stammende Btm-Händler (20) wurden durch die eingesetzten Beamten angehalten und überprüft. Hierbei stellten die Fahnder ein Gripbeutel Marihuana sowie 60 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Der 20-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Haftrichter zugeführt.

Die Fahnder kontrollierten im Bereich des Barmbeker Bahnhofs einen 46-jährigen Türken sowie einen 36-jährigen Portugiesen. Die beiden verhielten sich zuvor konspirativ und führten Austauschhandlungen durch. Bei der anschließenden Überprüfung stellten die Beamten insgesamt 8 Gramm Heroin sowie 183,41 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Der 46-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Der 36-jährige Portugiese wurde dem Haftrichter zugeführt.

Zwei aus Gambia stammende Männer (23, 26) wurden von den Fahndern dabei beobachtet, wie sie jeweils im Bereich St. Pauli Betäubungsmittel an Konsumenten verkauften. Die mutmaßlichen Dealer wurden in der Bernhard-Nocht-Straße angehalten und überprüft. Insgesamt konnten die Fahnder drei Tütchen Marihuana sowie 30 Euro mutmaßliches Dealgeld sicherstellen. Die beiden Männer wurden nach Abschluss der Maßnahmen dem Haftrichter zugeführt.

Die Polizei wird auch zukünftig ihre intensivierten Maßnahmen zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität fortsetzen.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell