Polizei Hamburg

POL-HH: 171215-5. Öffentlichkeitsfahndung nach Überfall auf Tankstelle in Hamburg-Blankenese (vgl. 170907-5.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 07.09.2017, 09:08 Uhr Tatort: Hamburg-Blankenese, Elbchaussee

Die Polizei Hamburg fahndet mit Lichtbildern nach einem bislang unbekannten Täter, der Anfang September versucht hat, eine Tankstelle zu überfallen. Das zuständige Raubdezernat (LKA 124) führt die Ermittlungen.

Wie bereits berichtet, betrat der zur Tatzeit maskierte Täter die Tankstelle und zog ein Messer aus dem von ihm mitgeführten Rucksack. Der 51-jährige Angestellte flüchtete in ein rückwärtig gelegenes Büro und betätigte den Überfallalarm. Daraufhin flüchtete der Täter ohne Beute in Richtung Blankeneser Bahnhof. Zwei Zeuginnen verfolgten den Täter noch. Auf seiner Flucht legte er seine Maskierung ab und wechselte die Oberbekleidung. Eine der Zeuginnen fertigte hierbei Lichtbilder. Im weiteren Verlauf konnte er allerdings unerkannt entkommen.

Die bisherigen Ermittlungen führten nicht zur Identifizierung des Täters. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg wurde beim Amtsgericht ein Beschluss zur Veröffentlichung der von der Zeugin gefertigten Lichtbilder erwirkt.

Zeugen, die Hinweise zur Identität der abgebildeten Person geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: