Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

20.11.2017 – 11:54

Polizei Hamburg

POL-HH: 171120-4. Verkehrsunfall in Hamburg-Rahlstedt, Verursacherin erheblich alkoholisiert

Hamburg (ots)

Zeit: 19.11.2017, 18:45 Uhr Ort: Hamburg-Rahlstedt, Alter Zollweg

Bei einem Unfall am Sonntagabend ist eine stark alkoholisierte 48-Jährige schwer verletzt worden. Die weiteren Ermittlungen hat der Verkehrsunfalldienst Süd (VD 42) übernommen.

Im Vorfeld hatte sich zunächst ein Unfall mit Blechschaden ereignet. Die Besatzung des Funkstreifenwagens Peter 38/5 war gerade dabei, diesen Unfall aufzunehmen, als eine 48-jährige Deutsche mit ihrem VW Polo ungebremst auf einen am Ursprungsunfall beteiligten VW Transporter auffuhr.

Der Transporter wurde durch die Wucht des Aufpralls nach vorn geschoben und kollidierte mit dem zur Absicherung der Unfallaufnahme abgestellten Funkstreifenwagen, in dem zu diesem Zeitpunkt kein Beamter mehr saß. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Die 48-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert und stationär aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht. Ein bei der Unfallverursacherin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,78 Promille. Der Frau wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Für die Unfallaufnahme musste der Alte Zollweg für 15 Minuten voll gesperrt werden.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell