Polizei Hamburg

POL-HH: 171002-2. 171002-2. Eine Zuführung nach Diebstahl eines Sattelzuges in Hamburg-Billbrook

Hamburg (ots) - Tatzeit: 01.10.2017, 19:15 Uhr Tatort: Hamburg-Billbrook, Moorfleeter Straße

Beamte des Kriminaldauerdienstes haben gestern Abend einen 44-jährigen Polen dem Haftrichter zugeführt, der im Verdacht steht, einen Sattelzug entwendet zu haben. Die weiteren Ermittlungen führt das Fachkommissariat für Kfz-Sachwertdelikte (LKA 432).

Ein Zeuge war mit seinem Pkw auf dem Weg in seine Firma, als im Pinkertweg ein Sattelzug seiner Firma an ihm vorbei fuhr. Dem Zeugen war bekannt, dass keines der Firmenfahrzeuge einen Auftrag hatte. Nachdem sich er sich noch einmal telefonisch bei seiner Firma rückversichert hatte, dass kein Fahrauftrag vorliegt, folgte er dem Sattelzug.

Dieser hielt kurz an der Ecke Moorfleeter Straße/Pinkertweg und ein Mann stieg an der Beifahrerseite aus. Im Anschluss fuhr der Sattelzug weiter. Der Zeuge setzte sich mit seinem Fahrzeug vor den Sattelzug und zwang diesen anzuhalten.

Hiernach begab sich der Zeuge zum Sattelzug und stellte fest, dass auf dem Fahrersitz eine ihm nicht bekannte Person saß.

Es kam nun zu einem Handgemenge, bei dem der Zeuge versuchte, den mutmaßlichen Kfz-Dieb aus dem LKW zu ziehen. Dieser legte den Rückwärtsgang ein und versuchte mit dem Sattelzug zu flüchten. Dem Zeugen gelang es schließlich, die Feststellbremse zu betätigen und den Tatverdächtigen aus dem Sattelzug zu ziehen. Dieser flüchtete allerdings in eine nahegelegene Grünfläche.

Die zwischenzeitlich alarmierten Beamten des Polizeikommissariats 43 fahndeten nach dem Täter. Zudem wurde ein Diensthundeführer eingesetzt. Dem eingesetzten Diensthund "Kasper" gelang es, die Fährte des mutmaßlichen Kfz-Diebs aufzunehmen und ihn nach kurzer Suche in einem Gebüsch zu stellen.

Dabei wurde der Beschuldigte durch einen Hundebiss leicht am linken Oberarm verletzt und musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Der vorläufig Festgenommene wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend der Untersuchungshaftanstalt zugeführt.

Der Sattelzug wurde zu Spurensicherungsmaßnahmen sichergestellt.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: