Polizei Hamburg

POL-HH: 170830-1. Zeugenaufruf nach dem Auffinden von Leichenteilen (siehe u.a. Pressemeldung 170803-2.)

POL-HH: 170830-1. Zeugenaufruf nach dem Auffinden von Leichenteilen (siehe u.a. Pressemeldung 170803-2.)
Bild 1

Hamburg (ots) - Zeit: 03.08.2017, 08:25 Uhr Ort: Hamburg-Rissen

Am 03.08.2017 und danach waren an verschiedenen Orten in Hamburg Leichenteile einer vermissten 48-jährigen Frau aufgefunden worden. Die Mordkommission im Landeskriminalamt (LKA 41) führt die Ermittlungen.

Es muss davon ausgegangen werden, dass ein unbekannter Täter am Dienstagabend, dem 01.08.2017, am Anleger Wittenbergen mindestens ein Körperteil in die Elbe geworfen hat. Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen der Mordkommission könnte der Täter ein weißes Fahrzeug dort in der Nähe auf einem Parkplatz an der Straße Rissener Ufer abgestellt haben.

Daher bitten die Ermittler alle abendlichen Besucher dieses Strandabschnittes um mögliche Hinweise. Insbesondere Spaziergänger, Angler sowie Nutzer des dort angrenzenden Parkplatzes werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Ausdrücklich werden auch die Benutzer eines in der Nacht des 01. zum 02.08.17 dort geparkten Wohnmobiles um Mithilfe gebeten. Dieses Fahrzeug war am Dienstagabend auf der Ostseite des Parkplatzes abgestellt. Übersichtaufnahmen dieses Parkplatzes sind dieser Pressemeldung als Bilder angehängt.

Darüber hinaus ist den Ermittlern bekannt, dass die 48-Jährige am 01.08.2017 gegen 14:00 Uhr auf dem Hansaplatz in Hamburg-St. Georg in männlicher Begleitung war. Dort soll ein etwa 50-jähriger Mann bei ihr gewesen sein. Von diesem ist folgende Personenbeschreibung bekannt:

   -	kräftige Statur -	trug blaue Oberbekleidung und eine 
Kopfbedeckung -	hatte eine Plastiktüte bei sich, in der eventuell 
Videokassetten waren 

Die beiden gingen über den Hansaplatz in die Bremer Reihe. Diese Person wird als Zeuge gesucht und gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hinweise bitte an das Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040-4286 56789.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56288
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: