Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Sturz durch Alkohol - Rollerfahrer verletzt in Klinik - weiteres Ermittlungsverfahren gegen den Fahrzeughalter

Hess. Oldendorf (ots) - Ein 59-jähriger Mann aus Hess. Oldendorf stürzte am Montagabend, 05.09.2016, mit einem Leichtkraftrad auf der Schilfstraße. Nach Zeugenangaben soll der Roller von der Bergstraße kommend nach links in die Schilfstraße eingebogen sein. Ohne Fremdeinwirkung stürzte der Rollerfahrer und blieb verletzt auf der Fahrbahn liegen. Ein Rettungsteam transportierte den Verletzten in eine Hamelner Klinik.

Die Ersthelfer gaben gegenüber den Polizeibeamten an, dass sie während der Erste-Hilfe-Maßnahmen Alkoholgeruch in der Atemluft des Verletzten wahrgenommen hätten. Ein Test bestätigte den ersten Verdacht: das Atemalkoholtestgerät zeigt fast 1,5 Promille an. Im Krankenhaus wurde daher eine Blutprobe entnommen.

Als Ursache für den Sturz wird die Alkoholbeeinflussung angenommen, zumal ein hinterher fahrender Zeuge von einer sehr unsicheren Fahrweise sprach.

Aber nicht nur der Fahrer selbst muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. Da der Halter des Leichtkraftrades, ein 62-Jähriger, seinen Roller an den 59-Jährigen übergab, obwohl diesem die Umstände der Alkoholbeeinflussung bekannt gewesen sein dürften, wurde auch gegen den Fahrzeughalter ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: