Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg

03.04.2018 – 10:18

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Nordfriesland: Beschleunigt in den Osterurlaub - mit 104 Km/h durch Risum-Lindholm

Nordfriesland (ots)

Von Entschleunigung keine Spur - zahlreiche Autofahrer hatten keine Zeit und fuhren deutlich zu schnell in den Osterurlaub. Der Geschwindigkeitsmesstrupp des Fachdienstes Husum kontrollierte von Gründonnerstag - Ostermontag an den Hauptreiserouten entlang der B5, der B199 und der B202 und führte täglich Geschwindigkeitsmessungen durch.

Die Bilanz: Jeder Neunte fuhr zu schnell. 19.511 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrollstellen - 2.204 wurden geblitzt. 30 Autofahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen. Ein Autofahrer wurde mit 104 Km/h bei erlaubten 50 Km/h im Ort Risum-Lindholm gemessen. Ein weiterer wurde bei Legerade außerhalb der geschlossenen Ortschaft mit 131 Km/h bei erlaubten 70 Km/h geblitzt.

Die Polizei wird an diesen Stellen weiterhin Geschwindigkeitsmessungen durchführen.

Den Urlaubern wird zur Ruhe und Gelassenheit geraten. Planen Sie viel Zeit für Ihre Fahrten ein und rechnen Sie mit Verkehrsbeeinträchtigungen. Sollte Sie sich Ihre Ankunft am Urlaubsort doch einmal verzögern, berücksichtigen Sie bitte, dass Sylt und Sankt Peter-Ording auch mit zwei Stunden Verspätung immer noch wunderschön sind. Fahren Sie vorsichtig!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell