Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg

04.11.2015 – 13:06

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg: Tankstellenräuber nach Zeugenhinweisen festgenommen

Flensburg (ots)

Samstag, 31.10.2015, gegen 21.40 Uhr, forderte ein Mann unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld in einer Tankstelle in der Husumer Straße in Flensburg. In einem unaufmerksamen Moment versuchte der 27jährige Mitarbeiter dem Täter das Messer zu entreißen. Dies gelang auch, jedoch wurde er dabei leicht an der Hand verletzt.

Der Täter entkam mit einer Beute in Höhe eines niedrigen vierstelligen Betrags zunächst unerkannt. Die sofort eingeleitete Fahndung durch mehrere Streifenwagen und einem Personenspürhund verlief erfolglos.

Durch Zeugenhinweise wurde die ermittelnde Bezirkskriminalpolizei Flensburg auf einen 20jährigen Handewitter aufmerksam.

Bei der Durchsuchung der Wohnung konnte daraufhin ein Teil des Bargeldes und Tatbekleidung aufgefunden werden. Außerdem fand die Kriminalpolizei eine Liste, auf der sich der Täter einzelne Handlungsanweisungen für die Tat notiert hatte.

Der junge Mann war geständig und gab als Motiv Geldschulden an. Auf Entscheidung der Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte nach der Vernehmung aufgrund fehlender Haftgründe entlassen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Raubes eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Franziska Jurga
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg