Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Ratrum (NF) - Ermittlungen nach Messerverletzungen auf Trauerfeier

Ratrum (NF) (ots) - Ergänzend zur Pressemitteilung von Samstag, 07.09.13, 18:56 Uhr :

Die Staatsanwaltschaft führt ein Verfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Dringender Tatverdacht gegen die beiden festgenommenen Husumer ist bislang nicht zu begründen.

Motiv und genaue Sachlage bleiben weiterhin unklar. Die genauen Abläufe und Tatbeteiligungen konnten bislang nicht geklärt werden und sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die Festgenommenen wurden wieder entlassen.

Der Zustand des Verletzten hat sich zunehmend stabilisiert, es besteht keine Lebensgefahr.

Fest steht, daß nach den ersten Ermittlungen ein inhaltlicher Zusammenhang mit der Trauerfeier auszuschließen ist.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Flensburg halten an.

>>> Anfragen bitte erst ab Montag, 09.09.13, 12:00 Uhr, über die Pressestelle der Polizeidirektion Flensburg <<<

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: