Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

31.05.2019 – 12:48

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen - Taxi-Fahrt eskaliert

Wermelskirchen (ots)

Im Anschluss an einen Zahlstreit wurde ein Taxi beschädigt. Im weiteren Verlauf kam es zur Auseinandersetzung mit der Polizei.

Zwei Männer bestellten sich am Donnerstagabend (30.05.) um kurz nach 22.00 Uhr ein Taxi zur Rausmühle. Von dort ließen sich ein 48-jähriger Wermelskirchener und ein 36-Jähriger aus Reinfeld den Berg hinauf fahren. Der Fahrer nannte den geringen Fahrpreis, der zunächst auch bezahlt wurde.

Nachdem die beiden Männer das Taxi verlassen hatten, brachten sie lautstark zum Ausdruck, dass sie sich betrogen fühlten. Der Fahrer verriegelte von innen die Türen. Daraufhin traten die Männer, die augenscheinlich deutlich alkoholisiert waren, gegen den Daimler und rissen das Taxi-Schild vom Dach.

Als die Polizei eintraf, hatte einer der Männer noch das Taxi-Schild in der Hand. Bei der Kontrolle zeigte sich insbesondere der 36-Jährige völlig unkooperativ. Er versuchte einen Beamten mit dem Ellenbogen wegzustoßen, als dieser ihn durchsuchen wollte. Anschließend kam er gefesselt auf die Polizeiwache, wo er um kurz nach 02.00 Uhr von einem Familienangehörigen abgeholt wurde.

Beide Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, den 36-Jährigen zusätzlich noch wegen Widerstand. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell