Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

25.03.2019 – 08:35

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Rheinisch-Bergischer Kreis - Studium bei der Polizei NRW - Infoveranstaltung im Polizeidienstgebäude

POL-RBK: Rheinisch-Bergischer Kreis - Studium bei der Polizei NRW - Infoveranstaltung im Polizeidienstgebäude
  • Bild-Infos
  • Download

Rheinisch-Bergischer Kreis (ots)

2.500 Studienplätze für das Jahr 2019

Nach dem geänderten, jetzt ganzjährigen, Bewerbungsverfahren für die Polizei NRW, ist es ja schon jetzt möglich die Bewerbung für den Studienbeginn 01.09.2020 einzureichen.

Wer seine Bewerbung frühzeitig auf den Weg bringt, kann bei optimalem Verlauf schon Ende Oktober seine Zusage für das nächste Jahr in den Händen halten. Deshalb bietet die Personalwerbung der Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis am 27.03.2019 im Polizeidienstgebäude an der Hauptstraße 1, in Bergisch Gladbach, eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema an.

Wer sich für einen der 2.500 Studienplätze für den Bachelorstudiengang zur Polizeikommissarin oder zum Polizeikommissar bei der Polizei NRW interessiert, kann sich 16.00 Uhr beim Einstellungsberater der Rheinisch-Bergischen Kreispolizeibehörde, Peter Tilmans, informieren. Er erläutert die Einstellungsvoraussetzungen, stellt den Studiengang vor und erklärt die späteren Verwendungsmöglichkeiten bei der Polizei NRW. In diesem Rahmen können natürlich auch alle persönlichen Fragen besprochen und erforderliche Beglaubigungen für die Bewerbungsunterlagen vorgenommen werden.

Informationen auch unter www.genau-meinfall.de oder unter peter.tilmans@polizei.nrw.de

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung