Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

12.02.2019 – 15:10

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach
Köln - Dieb bei Verkehrskontrolle aufgeflogen

Bergisch Gladbach (ots)

Ermittlungen nach einer Verkehrskontrolle haben gestern (11.02.) Polizisten zu Diebesgut aus Bergisch Gladbach geführt.

Während einer Streifenfahrt fiel gestern gegen 22.00 Uhr ein Opel Omega mit einem amtlichen Kennzeichen aus Ludwigshafen auf. Auf der Frankfurter Straße in Köln wurde der Wagen gestoppt und kontrolliert. Der 30-jährige Fahrer konnte keinen Fahrzeugschein vorlegen. Erste Ermittlungen ergaben den Verdacht eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Da der Beschuldigte sich dann auch noch in unterschiedliche Aussagen verstrickte, wurde der Opel zur Klärung der Eigentumsverhältnisse vorerst sichergestellt.

Zuvor wurde der Pkw mit Einverständnis des Fahrers durchsucht. Hierbei fanden die Beamten unter anderem eine Geldbörse mit Inhalt, die am gleichen Tag gegen 18.15 Uhr in Bergisch Gladbach (Stationsstraße) gestohlen worden war. Dem 72-jährigen Geschädigten war im Gedränge beim Einsteigen in einen Bus die Geldbörse gestohlen worden.

Aufgrund dessen wurde die von dem Beschuldigten angegebene Wohnadresse in Köln-Dellbrück ebenfalls durchsucht. Hierbei wurden eine Handtasche, Mobiltelefone und Werkzeug gefunden. Alle Gegenstände stellten die Beamten sicher.

Verschiedene Strafanzeigen wie Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Diebstahlsanzeigen und eine Anzeige wegen Unterschlagung wurden bereits gefertigt. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (gb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell