Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Overath - hoher Sachschaden - Blutprobe und Führerschein weg

VU Marialindener Straße 16052018
VU Marialindener Straße 16052018

Overath (ots) - Nach einem Unfall in einer Spitzkehre musste ein 36-jähriger Renault-Fahrer aus Engelskirchen am Mittwochnachmittag (16.05.) seinen Führerschein abgeben.

Er war um 16.45 Uhr auf der Marialindener Straße bergauf unterwegs. Zeitgleich fuhr ein 21-jähriger aus Engelskirchen mit seinem Seat in entgegengesetzte Richtung.

In einer 180° Kurve kam es Unfall, wobei der Renault in die Fahrerseite des Seat krachte. Nach ersten Erkenntnissen geriet der Renault dabei auf den Fahrstreifen für den Gegenverkehr. Beide Autos wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 16.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme fiel bei dem 36-Jährigen Alkoholgeruch auf. Der Vortest bestätigte den Verdacht - er pustete über 1,5 Promille. Es folgten eine Blutprobe und die Führerscheinbeschlagnahme. Den 36-Jährigen erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: