Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Overath - Schwerer Unfall bei Wendemanöver

Unfall beim Wenden, Overath 24.04.2018

Overath (ots) - Gestern Mittag ist es auf der Bahnhofstraße in Höhe der Anschlussstelle Untereschbach zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind gekommen. Der Unfallverursacher ist in ein geparktes Auto geschleudert worden.

Gegen 12.10 Uhr war am Dienstag (24.04.) ein 77-jähriger Rösrather mit seinem Skoda Yeti auf der Bahnhofstraße (L284) in Richtung Immekeppel unterwegs. In Höhe der Autobahnauffahrt Untereschbach, wollte er auf der Landstraße wenden, um wieder zurück in Richtung Untereschbach zu fahren. Dabei übersah er einen aus Richtung Immekeppel kommenden Kleinbus. Es kam zur Kollision, wobei der Yeti gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Ford Focus geschleudert wurde.

Ein 12-jähriger Junge aus Overath, der in der ersten Reihe hinter dem Beifahrersitz des Kleinbusses saß, wurde leicht verletzt. Gemeinsam mit der Mutter wollte man selbstständig einen Arzt aufsuchen. An allen drei Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. (shb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: