Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (142) Messer in Rücken gestochen

    Schwabach (ots) - Ein 17-jähriger Berufsschüler stach gestern Abend, 02.02.2004, einen 22-jährigen Industriemechaniker in Lauf (Landkreis Nürnberger Land) mit einem Küchenmesser in den Rücken.

    Die beiden jungen Männer türkischer Herkunft waren bei Bekannten auf einer Party zu Gast und gerieten in Streit. Nach einer verbalen Auseinandersetzung verließ der 22-Jährige die Wohnung und schickte seinem Kontrahenten eine SMS (Kurzmitteilung) zu. Man traf sich anschließend im Hof des Anwesens in der Glogauer Straße in Lauf. Der dringend tatverdächtige 17-Jährige hatte sich bereits bei Verlassen der Gastwohnung mit einem Küchenmesser bewaffnet. Nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung startete er mehrere Attacken mit dem ca. 20 cm langen Messer auf seinen Kontrahenten. Zwei Stichversuchen konnte der 22-Jährige ausweichen bzw. mit einem Fußtritt abwehren. Als er flüchten wollte, schrie der 17-Jährige seinem Kontrahenten zu: "Du Hurensohn, dich bring ich um" und stach ihn in den Rücken.

    Vor dem Eintreffen der Polizei flüchtete der 17-Jährige, er konnte im Rahmen einer Fahndung in Lauf festgenommen werden. Die Tatwaffe, ein ca. 20 cm langes Küchenmesser, konnte bei der Absuche des näheren Tatorts, mit Unterstützung der örtlichen Feuerwehr, aufgefunden werden.

    Das Opfer befindet sich weiter in ärztlicher Behandlung, Lebensgefahr bestand jedoch nicht.

    Der Tatverdächtige wird heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt, er muss sich wegen eines versuchten Tötungsdelikts verantworten.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: