Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-ME: Gemeinsamer Einsatz in Velbert und Heiligenhaus: Polizei, Zoll und Ordnungsämter kontrollieren Shisha-Bars - Velbert / Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - In einem gemeinsamen Einsatz im Rahmen der landesweiten "Null-Toleranz-Strategie" gegen ...

22.02.2019 – 12:58

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (256) Unbekannte Leiche gefunden - Ergebnis der Obduktion bestätigt Tötungsdelikt

Roth (ots)

Wie mit den Meldungen 247 und 250 berichtet, hat eine Passantin am Mittwoch (20.02.2019) eine männliche Leiche im Stadtgebiet Roth gefunden. Zwischenzeitlich bestätigte das Ergebnis der Obduktion den Verdacht auf ein Tötungsdelikt.

Die gestern Nachmittag (21.02.2019) durchgeführte Obduktion belegt, dass der Mann durch fremde Hand ums Leben kam. Der Leichnam weist Zeichen schwerster Misshandlung auf. Unter anderem zeigen sich an ihm multiple Verletzungen, die offensichtlich durch stumpfe Gewalt herbeigeführt wurden. Die Identität des Mannes bleibt indes weiterhin unklar. Die Ermittler der Mordkommission schließen in ihre Arbeit nun auch den Abgleich mit regionalen Vermisstenfällen ein.

Unterdessen führte die Polizei auch heute die Arbeiten am Fundort der Leiche fort. Zunächst erfolgte eine Absuche des Geländes mit Personensuchhunden der Polizei. Derzeit durchkämmen Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizeiabteilung Eichstätt auch den erweiterten Bereich rund um den Fundort der Leiche. Unter anderem suchen sie mit sogenannten Stöberstöcken nach Beweismitteln und Spuren im Laub.

Die kriminaltechnische Untersuchung des sichergestellten Koffers dauert an. Nach derzeitigem Stand sind sich die Ermittler jedoch sicher, dass der Koffer in direktem Zusammenhang mit dem Leichenfund steht.

Bislang sind bei der Kriminalpolizei Schwabach rund 20 Hinweise eingegangen, denen die Ermittlungskommission "Rednitz" nun nachgeht. Die Beamten werden auch über das Wochenende im Dienst sein und ihre Ermittlungstätigkeit fortsetzen.

Zeugen, die in Bezug auf den Leichenfund oder den schwarze Reisekoffer Hinweise geben können, werden auch weiterhin darum gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Das Hinweistelefon unter der Rufnummer 0911 2112-3333 ist rund um die Uhr erreichbar.

Michael Konrad

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken