Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (182) Starke Schneefälle führten zu zahlreichen Verkehrsunfällen

    Ansbach / Schwabach (ots) - Vor allem im westlichen und im südlichen Teil von Mittelfranken kam es seit dem Nachmittag des 05.02.2003 aufgrund des Schneefalls zu zahlreichen witterungsbedingten Verkehrsunfällen und erheblichen Verkehrsbehinderungen.

    Im Ansbacher Bereich wurden ca. 40 Unfälle registriert, wobei fünf Personen leicht verletzt wurden und Sachschaden in Höhe von ca. 150.000 Euro entstand. In Ipsheim kollidierte ein voll besetzter Schulbus mit einem Schneepflug, wobei glücklicherweise nur ein Kind leichte Verletzungen davon trug.

    Auf den Autobahnen, die von der Verkehrspolizeiinspektion Feucht betreut werden, ereigneten sich 16 Verkehrsunfälle, wobei ein Sachschaden in Höhe von ca. 120.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Erwähnenswert ist dabei ein Verkehrsunfall, der sich am 05.02.2003, um 21.30 Uhr, am Autobahnkreuz Nürnberg ereignete. Ein 32-jähriger Nürnberger, der annähernd 1,0 Promille intus hatte, prallte mit seinem Pkw in die Leitplanken.

    An den Steigungsstrecken der Autobahnen A 6 im Bereich der Riedener Talbrücke sowie auf der A 9 bei Schnaittach und Hilpoltstein und auf der A 6 im Raum Ansbach blieben zahlreiche Lkw und Lastzüge hängen und blockierten die Fahrbahnen.

    Grund der Unfälle war, dass die Fahrer zu schnell fuhren, zu wenig Abstand hielten und sich den winterlichen Verkehrsverhältnissen nicht angepasst hatten.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: