Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

22.01.2019 – 12:12

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (98) Am Geldautomaten bestohlen - Zeugenaufruf

Nürnberg (ots)

Eine 71-jährige Seniorin wurde am Montagabend (21.01.2019) in der Nürnberger Innenstadt Opfer eines dreisten Diebes. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die Seniorin stand gegen 18:00 Uhr am Geldausgabeautomaten einer Bank in der Karolinenstraße / Ecke Färberstraße. Als sie ihre Geheimzahl eingegeben hatte, der Ausgabeschacht geöffnet und der gewünschte Betrag herausgekommen war, stieß sie plötzlich ein Unbekannter weg, griff blitzschnell nach dem Geld und flüchtete zu Fuß.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, sahen den Mann in Richtung Adlerstraße flüchten. Dort soll er in einen schwarzen Fiat 500 L mit ausländischer Zulassung gestiegen und mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Plärrer gefahren sein.

Beschreibung des Diebes:

Ca. 45 Jahre alt, kräftige Figur, ca. 180 cm groß, dunkle Hautfarbe, graumelierten Kinn- und Oberlippenbart. Er trug einen dunklen Parka, eine dunkle Schiebermütze und ein Brille.

Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt, Täter oder dessen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit der PI Nürnberg-Mitte unter der Telefonnummer 09 11 2112 - 6114 in Verbindung zu setzen.

Bert Rauenbusch/sg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell