Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (86) Jugendlicher nach Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Nürnberg (ots) - Heute Nachmittag (11.01.2018) ereignete sich im Nürnberger Osten ein Verkehrsunfall, bei dem ein 14-Jähriger lebensgefährlich verletzt wurde. Die Verkehrspolizei Nürnberg hat den Sachverhalt aufgenommen.

Gegen 14:00 Uhr - so die vorläufigen Ermittlungen der Nürnberger Verkehrspolizei - überquerte der 14-Jährige an der Kreuzung Walter-Meckauer-Straße/Regensburger Straße/Stephanstraße die Fußgängerfurt. Zeitgleich fuhr eine 18-Jährige mit ihrem Hyundai die Regensburger Straße stadtauswärts. An der Fußgängerfurt wurde der 14-Jährige frontal erfasst.

Ein sofort verständigter Notarzt veranlasste vor Ort die Erstversorgung und die anschließende Einlieferung in ein Krankenhaus. Der Jugendliche schwebt in Lebensgefahr. Die Hyundaifahrerin blieb zwar unverletzt, steht aber unter den Eindrücken des Erlebten.

Zur Unterstützung der Verkehrspolizei wurde ein Sachverständiger an die Unfallstelle gebeten.

Derzeit (15:00 Uhr) ist die Regensburger Straße stadtauswärts gesperrt. Der Verkehr wird in die Stephanstraße abgeleitet.

Bert Rauenbusch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: