Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1327) Zwei Lkws gerieten außer Kontrolle

      Schwabach (ots) - Am Freitag, den 13.07.2001, gegen 10.30
Uhr, befuhr ein 37-jähriger Lkw-Fahrer aus Lippe im Bereich der
Baustelle am Autobahndreieck Feucht die A 73 in Fahrtrichtung
Nürnberg, Landkreis Nürnberger Land. Im Baustellenbereich wollte
er seine Geschwindigkeit verringern und bremste deswegen ab.
Dadurch geriet der unbeladene Lastzug ins Schleudern, stellte
sich quer und prallte gegen die Betonschutzwand des
Mittelstreifens. Der Anhänger riss von der Deichsel ab, blieb
aber stehen.

    Infolge dieses Unfalls bildete sich ein Stau. Gegen 11.40 Uhr, die erste Unfallstelle war fast geräumt, kam ein 30-jähriger Lkw-Fahrer aus Berchtesgaden zum Autobahndreieck Feucht und fuhr auf die A 73 in Richtung Nürnberg. Er erkannte den Stau zu spät. Beim Abbremsen geriet der 40-Tonner ins Schleudern, der Anhänger, beladen mit 11 Tonnen Winter-Reisekatalogen, stürzte um, die Ladung ergoss sich auf die Fahrbahn.

    Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 100.000,- DM. Die A 73 war zwischen dem Autobahndreieck Feucht und der Anschlussstelle Feucht in Richtung Nürnberg für mehrere Stunden gesperrt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: