Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1325) Schwer verletzter Mann aufgefunden

      Nürnberg (ots) - Am Mittwochabend, 11.07.2001, gegen 20.00
Uhr, wurde der Rettungsdienst in die Schillingstraße im
Nürnberger Stadtteil Steinbühl gerufen. Dort lag vor einem
Wohnanwesen eine bewusstlose Person, bei der zunächst nur
leichte äußere Verletzungen festgestellt wurden. Bei dem
Verletzten handelt es sich um einen 84-jährigen Rentner, der in
der Nähe des Auffindeortes wohnhaft ist. Er wurde vom
Rettungsdienst ins Südklinikum gebracht. Bei den
Folgeuntersuchungen stellten die Ärzte fest, dass der Rentner
doch schwerere Verletzungen hatte, als zunächst angenommen wurde
und schalteten zur Aufklärung der Unfallursache die
Kriminalpolizei ein.

    Wie sich zwischenzeitlich herausstellte, hielt sich der Mann am Mittwochnachmittag, 11.07.2001, in einem Lokal an der Ecke Frankenstraße/Huldstraße auf. Von dort ging er angeblich nach Hause.

    Zur Klärung der Unfallursache sucht die Kriminalpolizei nun Zeugen, die sich am Mittwochabend, in der Zeit von 19.45 Uhr bis etwa 20.20 Uhr, im Bereich der Schillingstraße aufgehalten haben und eventuell Beobachtungen darüber gemacht haben, wie sich der 84-Jährige die Verletzungen zugezogen hat.

    Außerdem wird eine bislang unbekannte Frau gesucht, die dem Rettungsdienst persönliche Gegenstände des Mannes übergeben hat.

    Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 erbeten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: