Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (823) Einbruch scheint mittels DNA geklärt

Höchstadt an der Aisch (ots) - Die Erlanger Kriminalpolizei scheint einen Einbruch in Höchstadt an der Aisch (Lkr. Erlangen-Höchstadt) vom 16.11.2012 geklärt zu haben. Eine zurückgelassene Spur führte nun zum 44-jährigen Tatverdächtigen.

Zur Tatzeit warf der mutmaßlich Einbrecher eine Glasscheibe einer Terrassentür im Erdgeschoss des Anwesens in der Josef-Haydn-Straße ein. Zuvor hatte er vergeblich versucht, über das Kellergeschoss einzudringen. Im Inneren wurden Schränke und Schubladen geöffnet und durchwühlt. Mit Beute im Wert von ca. 1.000 Euro ergriff er die Flucht. Durch das gewaltsame Vorgehen war Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstanden.

Zurückgelassenes DNA-Material sicherten die Kriminalbeamten und führten schließlich auf die Spur des Beschuldigten.

Der 44-Jährige äußerte sich bislang noch nicht zum Vorwurf. Die Ermittlungen dauern an. Möglicherweise können ihm weitere Taten zur Last gelegt werden.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: