Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (108) Frauen lieferten Ordnungshütern handfestes Gefecht

      Ansbach (ots) - Bei einer Verkehrskontrolle auf einer
Autobahnrastanlage bei Aurach (Kreis Ansbach) lieferten sich am
späten Mittwochabend zwei Frauen mit der Polizei eine handfeste
Auseinandersetzung. Wegen fehlendem Versicherungsschutz sollte
das Auto der Berlinerinnen aus dem Verkehr gezogen werden.

    Bei einer Überprüfung der Zulassungskennzeichen im Polizeicomputer erfuhren die Beamten, dass für den Berliner Wagen derzeit kein Haftpflichtversicherungsschutz besteht. Da die zwei Frauen, Mutter und Tochter auf dem Weg in Richtung Heimat, keinen Nachweis über einen gültigen Versicherungsschutz beibringen konnten, drohten die Ordnungshüter eine Zwangsentstempelung der Kennzeichen an. Diese nicht aufschiebbare Amtshandlung wollten die beiden Frührentnerinnen verhindern. Sie stellten sich vor die Kennzeichen und schlugen auf die Polizisten ein, als diese die Zulassungsstempel entfernen wollten. Nachdem die Berlinerinnen doch einsichtig geworden waren, konnte die Zwangsmaßnahme durchgeführt werden. Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte müssen die 59-Jährige sowie deren 34 Jahre alte Tochter mit einem Verfahren rechnen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: