Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Illegaler Arbeitstrupp

      Nürnberg (ots) - Am vergangenen Wochenende kontrollierten
Beamte des Bundesgrenzschutzes im Nürnberger Hauptbahnhof ein
männliches Trio. Es handelte sich hierbei um einen 39-jährigen
israelischen Palästinenser, der sich illegal in der BRD
aufhielt, um einen 25-jährigen Libanesen aus Berlin und um einen
38-jährigen eingedeutschten Libanesen, der ebenfalls aus Berlin
stammte.

    Die Ermittlungen ergaben, dass sich das Trio von Berlin aus zu einer Arbeitsstelle in Weilheim auf den Weg gemacht hatte. Der illegale Palästinenser äußerte gegenüber der Polizei ein Asylbegehren und wurde zur Asylantragstellung zur Zentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber nach Zirndorf gebracht.

    Der 25-jährige Libanese wurde aufgefordert, umgehend nach Berlin zurückzukehren, da seine Duldung auf das Land Berlin räumlich beschränkt ist.

    Gegen den eingedeutschten Libanesen wird Anzeige wegen Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und wegen nicht genehmigter Arbeitsvermittlung erstattet. Der Deutsche wird als Vermittler der Arbeitsstellen für das Trio angesehen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: