Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

12.07.2010 – 13:47

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1295) Körperlicher Angriff nach Fahrfehler

Feuchtwangen/Ansbach (ots)

Am gestrigen Sonntagnachmittag (11.07.2010) kam es auf der BAB 6 in Höhe der Ausfahrt Aurach zu einem massiven körperlichen Angriff auf einen Pkw-Fahrer. Der Führerschein des Angreifers wurde sichergestellt.

Gestern Nachmittag, kurz vor 17.00 Uhr, befuhr ein 24-Jähriger mit seinem Pkw die BAB 6 auf der linken Spur in Fahrtrichtung Westen. Auf Höhe der Ausfahrt Aurach wechselte dann unvermittelt ein auf der rechten Spur fahrender 46-Jähriger mit seinem Pkw auf die linke Spur des jungen Mannes aus dem Hohenlohekreis. Hierauf musste dieser stark abbremsen, um nicht gegen die Mittelschutzleitplanke gedrängt zu werden. Es kam zu keinem Verkehrsunfall.

Der 24-jährige Baden-Württemberger wurde durch diesen Zwischenfall dermaßen erregt, dass er mehrmals den 46-Jährigen ausbremste und durch gezielten Spurwechsel ihn am Überholen hinderte. Bei dem letztmaligen Bremsmanöver kam es zum Unfall. Der 46-jährige Freiburger konnte seinen Pkw nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr in das Pkw-Heck des 24-Jährigen.

Durch den massiven Aufprall wurden u.a. auch Airbags ausgelöst. Wie sich nun der 46-Jährige abschnallte riss der junge Mann die Fahrertür auf und begann sofort mit einer körperlichen Attacke. Im Zuge dieser zog er u.a. den Freiburger aus dem Fahrzeug, warf ihn zu Boden und trat mit Füßen auf ihn ein.

Hierbei erlitt der 46-jährige Baden-Württemberger multiple Prellungen am Körper.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Noch am gestrigen Abend ordnete die Staatsanwaltschaft Ansbach die Sicherstellung des Führerscheins des 24-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Hohenlohekreis an.

Die Verkehrspolizeiinspektion Ansbach hat nun Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Körperverletzung aufgenommen.

Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken