Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Seit Samstagmorgen vermisst - Polizei sucht 79-jährigen Münsteraner

Münster (ots) - Die Polizei sucht seit heute Mittag (16.2., 11:30 Uhr) mit zahlreichen Einsatzkräften nach ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

06.01.2000 – 13:52

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Leichenfund im Sebalder Reichswald (Nachtrag)

      Nürnberg (ots)

Leichenfund im Sebalder Reichswald
(Nachtrag)

    Wie bereits berichtet fand ein Spaziergänger am 05.01.00 im Sebalder Reichswald einen unbekannten Toten. Der Mann war vermutlich bereits im Sommer (Mai bzw. Juni), in einem blauen Abfallplastiksack verpackt, vergraben worden. Wie die Obduktion ergab, war die Person mit einer großkalibrigen Waffe, evtl. 9mm, erschossen worden. Außerdem dürfte Auffindeort nicht gleich Tatort gewesen sein.

Beschreibung des unbekannten Toten:

- 30 bis 50 Jahre alt – eher 50 – - ca. 168 cm groß - dunkle Haare, Stirnglatze - evtl. Oberlippenbart - schlank, ca. 65 kg schwer - 16 cm lange Operationsnarbe auf dem Bauch - lückenhafte Zähne

Bekleidung:

- blaugemustertes, kurzärmeliges Oberhemd     - helle Boxershort der Marke „Craner-Sport“ mit Reißverschluss, Größe M 50

    Der Tote trug eine Armbanduhr, mit Metallarmband, der Marke „Seiko-Quarz“, auf der noch die Sommerzeit eingestellt ist. Des weiteren hatte er um den Hals eine mittelstarke Gliedergoldkette (eine sogenannte „Panzerkette“) hängen.

    Wer kennt den Mann, bzw. wo ist eine solche Person abgängig, auf die diese Beschreibung passt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Erlangen unter der Telefonnummer: 09131-760-305, oder an jede andere Polizeidienststelle.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen - Einsatzzentrale
Telefon: 09131-760-220
Fax:        09131- 760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung