Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

02.01.2000 – 10:34

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Teuerer Fußtritt

      Nürnberg (ots)

Seine Ungeduld könnte einem 26-jährigen
Iraker teuer zu stehen kommen.
    Als er am Neujahrsabend, gegen 22.00 Uhr, mit der
Straßenbahn der Linie 3 an einer Haltestelle im Stadtteil
Tullnau aussteigen wollte, dauerte ihm das Öffnen der
automatischen Türe zu lange. Kurzerhand trat er die Glastüre des
Straßenbahnzuges ein und flüchtete anschließend.
    Beamte der PI Nürnberg-Ost konnten ihn schon nach einer
kurzen Fahndung festnehmen. Nach der Sachbearbeitung , einer
Anzeige wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung, wurde er
wieder entlassen.
    Durch seinen massiven Fußtritt dürfte der Iraker nach
Angaben der VAG einen Schaden in Höhe von 6.000.- DM angerichtet
haben.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung